KATEGORIE / Übung

IM RAUCH DURCHS KELLERLABYRINTH Am 06.02.2020

Es knallte und zischte, dann quollen dichte Rauchschwaden aus den Katakomben des HDI. Gut, dass die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Langeoog schon wenige Minuten nach dem Alarm vor Ort waren. Und noch besser, dass es sich dabei lediglich um eine Übung handelte. Auf welche Schwierigkeiten die Feuerwehr im Ernstfall gefasst sein muss, ließ sich einmal mehr eindrucksvoll beobachten.

weiterlesen

„MUSS DAS AM WOCHENENDE SEIN?“ Am 25.1.2020

Ein Großbrand, eine Gasexplosion in einem Wohnhaus oder ein Katastrophenfall mit vielen Verletzten: Auf dem Festland erhalten die Rettungskräfte innerhalb kurzer Zeit Unterstützung aus den Nachbargemeinden. Auf den Inseln ist das nicht möglich, im Ernstfall sind Feuerwehr und Rettungsdienst zunächst auf sich allein gestellt. Der Katastrophenschutz des Landkreises Wittmund und der Rettungsdienst Mittelhessen beauftragten deshalb die Firma FARS (Fire and Rescue System) des Langeoogers Kim David Ihnen, die Rettungskräfte vor Ort für diese speziellen Anforderungen zu schulen. Als erste Maßnahme dieser halbjährlich geplanten Schulungen fand am vergangenen Samstag mit der Langeooger Feuerwehr, dem Rettungsdienst und der Polizei eine Fortbildung in Erster Hilfe mit den Schwerpunkten Patientenversorgung und Großschadensfall statt; anschließend folgte die praktische Durchführung im Rahmen einer Großübung.

weiterlesen

DGZRS, FEUERWEHR, RETTUNGSDIENST UND DLRG TRAINIERTEN GEMEINSAM AM 4.7.2019

Im Maschinenraum der Langeoog III brennt es. Dichter Rauch durchwabert das Schiff, zugleich machen Gerüchte die Runde, Gefahrstoffkanister seien an Bord. Zwei Personen springen in Panik vom Schiff, eine bewusstlose Person wird unter Deck gefunden. Sirenen heulen. Gut, dass es auf Langeoog Ehrenamtliche gibt, die auch in diesem Horrorszenario die Nerven behalten — und dass dieser Albtraum am Donnerstag nur eine Übung war.

Die Seenotretter der DGzRS, Freiwillige Feuerwehr, der Rettungsdienst Mittelhessen und die DLRG waren dabei gemeinsam im Einsatz, um sich auf einen möglichen Ernstfall vorzubereiten, das Equipment zu testen und besonders wichtige Handlungen einzuüben.

(mehr …)

- SEITE 1 VON 3 -

Nächste Seite  

Wird geladen
×